Ayurveda

Ayurveda und Yoga sind zwei indische Lehren die auf einer jahrtausende alten Wissenschaft basieren und bieten uns ein klares System von Konzepten und Prinzipien, ein Verständnis der Naturgesetze zur Gesunderhaltung und körperliches Wohlergehen.

 

Yoga und Ayurveda ermöglichen somit dem Menschen sich aktiv und selbstverantwortlich um die Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung der eigenen Gesundheit und Lebenskraft zu bemühen.

 

Gesundheit bedeutet in dieser alten indischen Heilkunde innere Harmonie, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.

 

Über Ayurveda

Ayurveda bedeutet wörtlich das "Wissen vom Leben" und ist die älteste Überlieferte ganzheitliche Heilkunde, die wir kennen. Sie dient der Ausleitung von Giftstoffen, die wir durch eine falsche Lebensweise und Ernährung im Körper haben und die uns müde, lustlos und anfällig für Infekte werden lassen.

Ayurveda ist etwas, das jeder Mensch in seinem täglichem Leben praktizieren kann, um mehr Balance, Wohlbefinden und Gesundheit zu erlangen. Insgesamt geht es im Ayurveda um die tägliche, gesunde Lebensführung, welche die Einheit von Körper, Geist und Seele in den Vordergrund stellt, sowie die Wechselwirkungen der jeweils herrschenden Umwelteinflüsse berücksichtigt.

Ein weiterer Grundsatz könnte auch lauten: Lebe und verhalte Dich täglich so, dass Du im Gleichgewicht bleibst und gar nicht erst krank wirst!

 

Ayurveda bietet darüber hinaus umfassende Methoden und Therapien, mit denen man ein gesundes Gleichgewicht bewahren oder entstandene Ungleichgewichte wieder in eine gesunde Balance zurückführen kann. Zu der Vielzahl der Methoden zählen im Ayurveda u.a. Ernährung, Yoga, Meditation, Verwendung von Pflanzen und Kräutern, Massage-Therapien, Zungen-, Augen- und Pulsdiagnose, Psychiatrie, Toxikologie, Geriatrie, Sexualheilkunde und sogar Chirurgie (um nur einige wenige zu nennen!).

Ayurveda betrachtet den Mensch als Teil eines großen Ganzen, des Kosmos. Die fünf Grundelemente des Lebens, Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde, manifestieren sich im menschlichen Körper als drei Grundprinzipien, die als Tridosha bezeichnet werden.  Alle drei Doshas sind Prinzipien, die sämtliche biologischen, psychologischen und feinstofflichen Funktionen des Körpers, des Geistes und des Bewusstseins steuern und beeinflussen. Ist ihr natürliches Gleichgewicht gestört, können sie zu Krankheitsprozessen beitragen.

Vata - das Bewegungsprinzip - Elemente: Äther und Luft. Die subtile Energie, welche die biologischen Bewegungen und Abläufe regelt.

Pitta - das Stoffwechselprinzip - Elemente: Feuer und Wasser. Die Hitze-Energie des Körpers, im Metabolismus als Stoffwechsel,

            Verdauung, Ernährung, Körpertemperatur, Hautfarbe oder auch Intelligenz manifestiert.

Kapha - das Strukturprinzip - Eelemente: Wasser und Erde. Kapha steht für die festen Bestandteile der menschlichen Körperstruktur, in

              psychologischer Hinsicht steht Kapha für Gefühle der Gier, des Neids und des Verhaftetseins, aber auch für Ruhe, Vergebung,

              Beständigkeit und Liebe.

Das Jahrtausende alte Wissen und der reiche Erfahrungsschatz des Ayurveda vermitteln eine Vielzahl von Hinweisen, Tipps und Empfehlungen für ein tägliches Leben in Gesundheit und Harmonie. Dieses Wissen ist für jeden Menschen leicht und praktisch anwendbar. Schon Zuhause kann man eine Menge tun, was die Gesundheit und das Wohlbefinden unterstützt. Je nach persönlichen Möglichkeiten, Vorlieben und vorherrschender Konstitution oder Einflüssen kann ich Ihnen  Ihr "individuelles Programm" zusammenstellen damit Sie täglich etwas für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun.

Beratung

Konstitutionsbestimmung

Die Konstitutionsbestimmung zählt zu den wichtigsten Kernpunkten der ayurvedischen Heil- und Lebenskunde. Jeder Mensch ist einzigartig und verfügt über ein unvergleichliches Profil auf der physischen und psychischen Ebene. Die individuelle Konstitution (Prakriti) wird auf der körperlichen und psychischen Ebene durch die Qualität und Manifestation der drei Doshas beschrieben. Diese werden im einzelnen Vata, Pitta und Kapha genannt und stellen biologische Kräfte dar, welche unseren Organismus auf der strukturellen und funktionalen Ebene steuern. So bildet sich unsere Konstitution aus ayurvedischer Sicht aus einer einzigartigen Mischung aus Vata, Pitta und Kapha.

 

"Gesund sein" heißt im Ayurveda, im inneren Gleichgewicht mit der eigenen Konstitution zu sein. Krankheiten entstehen durch das Ungleichgewicht der körperlichen und geistigen Kräfte. In diesem fühlt sich Gesundheit für jeden Menschen auch ein wenig unterschiedlich an. Je nachdem, wie unsere Konstitution ausgeprägt ist, bevorzugen wir unterschiedliche Lebensweisen, klimatische Verhältnisse oder mentale Herausforderungen.

Ernährungsberatung

Die Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Es gibt Nahrungsmittel und Ernährungsgewohnheiten, die unsere Gesundheit und unser inneres Gleichgewicht stören - und solche, die sie fördern.


Im Ayurveda ist nichts ausdrücklich verboten, sondern es wird eine ausgewogene und der Konstitution entsprechende Ernährung empfohlen. Allerdings ist es ratsam, die heutigen Belastungen unserer Nahrungsmittel wie z.B. Pestizide bei Pflanzen, Antibiotika bei Tieren, sowie ethische Grundsätze bei der Erzeugung von Nahrungsmitteln zu beachten - denn diese grob- und feinstofflichen Substanzen und Energien essen wir stets auch mit, und sie haben einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit!


Gemäß der Lehre des Ayurveda gilt als ausgewogen, alle bekannten sechs Geschmacksrichtungen zu berücksichtigen: süß, sauer, salzig, scharf, bitter und zusammenziehend. Jede dieser Geschmacksrichtungen beeinflusst die Doshas: süß z.B. verringert Pitta und Vata, erhöht jedoch Kapha. Scharf verringert Kapha, während es Pitta erhöht. Kalte Speisen erhöhen Vata, während sie Pitta verringern. Bestimmte Nahrungsmittel eignen sich mehr für das eine als für das andere Dosha. So kann die eigene Dosha-Konstitution durch die Auswahl der richtigen Nahrungsmittel und deren entsprechende sorgfältige Zusammenstellung positiv beeinflusst werden.

Detox mit Yoga und Ayurveda

Heilfasten ist eine wunderbare Methode um Körper, Geist und Seele neue Kraft zu verleihen. Wer sich in seiner Haut nicht wohl fühlt, unausgeglichen ist oder über ein schwaches Immunsystem verfügt, dem gibt Ayurveda damit ein wirkungsvolles Konzept zur Entgiftung und Reinigung an die Hand.

Wer sich auf diese Erfahrung einlässt, setzt einen Prozess in Gang, der die Körperenergien ausgleicht, den Stoffwechsel anregt, Gifte abbaut, somit das Immunsystem stärkt, eine schöne Ausstrahlung verleiht und gleichzeitig sowohl für seelische als auch geistige Ausgeglichenheit sorgt.

Da jedes Fasten ein Lernprozess und ein Neubeginn ist, bringt dies auch eine Chance mit sich, für die Zukunft eine bewusstere Körperwahrnehmung zu entwickeln und das Wohlbefinden zu steigern.

Massagen

Ölmassagen gehören zu den königlichen Behandlungsformen des Ayurveda. Sie spielen eine zentrale Rolle in der ayurvedischen  Medizin und Gesundheitsvorsorge.

Ayurvedische Massagen entfalten ihre Wirkung über die, Haut, Körperstrukturen, Energiebahnen, und Marmapunkt (Energiepunkte). Wichtig ist dabei die Kombination aus Ölen und Kräutern, der passenden Massage und den Händen des Therapeuten.

Die meisten Menschen fühlen sich nach einer Ayurveda Massage entspannt, ausgeglichen, ruhig und wieder in ihrer Mitte. Stressbedingte Symptome verschwinden sehr schnell, Selbstheilungskräfte werden aktiviert, Entgiftungsprozesse  angeregt und die Regeneration unterstützt. Blockaden lösen sich und das Energieniveau nimmt zu
.

Show More

Anwendungen

Shirodhara - Stirnölguss

Shirodhara, ist der ayurvedische Stirnguss. Er wird mit warmem Öl ausgeführt, das über Stirn und Kopf fließt. Damit harmonisiert der Shirodhara die beiden Gehirnhälften und klärt und entspannt den Geist. Außerdem verbessern sich Intuition und Konzentration.

Der Shirodhara wird - da er den Geist beruhigt - auch bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen und anderen nervlichen Störungen angewendet, des Weiteren zur Behandlung von Augenkrankheiten, Sinusitis, Tinnitus, allergischer Rhinitis, Schwindelgefühl und Gedächtnisverlust. Der Shirodhara wirkt blutdrucksenkend und ist besonders gut für den Vata-Typ geeignet.

Der Shirodhara wird meist in Verbindung mit einer ayurvedischen Ganzkörper-Massage (Abhyanga) oder auch einer Gesichts- und Kopfmassage (Shiroabhyanga) durchgeführt. 

Anwendung I

Abhyanga + Shirodhara

klassische ayurvedische Ganzkörperölmassage mit biologischem mediziniertem Öl, indiziert nach Dosha                         

Stirnölguss je nach Konstitution mit warmen Öl (Sesamöl) reduziert Vata, Kokosöl reduziert das Pitta oder                        Dauer 120 Min. 

kühlende Buttermilch (wird auch Takradhara genannt).

Anwendung II

Shiroabhyanga + Shirodhara

Kopfölmassage - Nährt Kopfhaut und Haar, löst Spannungen im Kopfbereich und beruhigt Sinne und Geist                      

anschließend der Stirnölgus je nach Konstitution                                                                                                                         Dauer  60 Min.

Antistress Massage

Shiroabhyanga + Padabhyanga

Kopfölmassage - Sanfte Massage für Gesicht, Kopf und Nacken mit speziellen Gesichtsölen                                                 

ayurvedische Fußmassage - bei der die Beine und Füße von den Kniegelenken abwärts behandelt werden                        Dauer  45 Min.

(entspannt Körper und Geist, besonders bei Stress und Schlafstörungen).

Khadivasti

Rückenbehandlung

Kräftige Rückenmassage, bei der die Muskeln von der Hüfte bis zum Scheitel gelockert und Blockaden gelöst werden.       

Lokale Wärmeanwendung mit ayurvedischem Öl.

Aus Kichererbsenmehl wird ein kleiner Teigring auf der schmerzenden Stelle am Rücken geformt und mit warmem              Dauer  60 Min.

Kräuteröl gefüllt. Das Öl kann in die tiefen Gewebeschichten einwirken und Beschwerden der Bandscheiben,

Wirbelsäule oder des Nervensystems lindern.

Anticellulite Massage

Garshan Massage

Trockenmassage mit einem Seidenhandschuh zur Stimulierung und besseren Durchblutung         

des Bindegewebes – vor allem zum Ama-Abbau oder zur Kapha-Reduzierung.

Anschließende Ganzkörpereinölung  für ein gesundes Hautbild.                                                        Dauer  60 Min. 

Pinda Sveda

Pinda Sveda gehört zu den Schwitzbehandlungen im Ayurveda.                                                         Dauer 90 Min.

Stempelmassage mit heißen Zitronen/Kokos-Wickeln
zur Reduktion von Gewebe und Orangenhaut
zur Schmerztherapie

Tarife

Ayurveda Beratung

KONSTITUTIONSANALYSE ................................................................ ca. 60 min. / 60,00 EUR

ERNÄHRUNGSBERATUNG  ............................................................... ca. 60 min. / 60,00 EUR

DETOX - GESUNDHEITSBERATUNG ................................................ ca. 60 min. / 60,00 EUR

Ayurveda Massagen

ABHYANGA – Ganzkörperölmassage ............................................... ca. 90 min. / 75,00 EUR

GARSHAN - Seidenhandschuh-Massage .......................................... ca. 60 min. / 60,00 EUR

MUKABHYANGA - Gesicht-, Kopf-, Nackenmassage ...................... ca. 45 min. / 50,00 EUR

SHIROABHYANGA – Kopfölmassage ................................................ ca. 45 min. / 50,00 EUR

PADABHYANGA – Fußmassage ........................................................ ca. 45 min. / 50,00 EUR

UPANAHASVEDA – Rückenbehandlung ........................................... ca. 30 min. / 30,00 EUR

Ayurveda Anwendungen

ANWENDUNG I – Stirnölguss mit Abhyanga  .................................. ca. 120 min. / 120,00 EUR 

ANWENDUNG II – Stirnölguss mit Kopfölmassage ………..........… ca. 60 min. / 65,00 EUR 

KHADIVASTI - Ölbehandlung der Wirbelsäule  .…........................... ca. 60 min. / 75,00 EUR

ANTICELLULITE – Trockenmassage mit Seidenhandschuh ............ ca. 60 min. / 60,00 EUR

PINDA SVEDA - Kräuterstempelmassage Ganzkörper …...........….. ca. 90 min. / 85,00 EUR